Oyuna Cashmere

Inspiriert von der wertvollsten Faser der Welt.

Mongolisches Kaschmir, eine der wertvollsten Fasern der Welt, liegt neben feinster Baumwolle und Seide und ist das Herzstück von OYUNA; ultraweich und warm, mit einer reichen Tradition des Schutzes in den unwirtlichsten Gebieten der Welt.

Oyuna Tserendorj hat eine Enge Verbindung zu ihrer Heimat in der Mongolei welche auch die Inspiration für ihre gleichnamige Marke Oyuna ist. Oyuna wurde im Jahr 2002 gegründet. Das spezielle Kaschmir aus der Mongolei, war ein perfekter Ausgangspunkt für gehobene Wohnaccessoires. Inspiriert von Deel, der Oberbekleidung, die von nomadischen Reitern durch die strengen mongolischen Winter getragen wird, führt Oyuna durch akribische Experimente neue Techniken ein und zeigt eine einzigartige Ästhetik, die auf die feinsten Details achtet. Jedes Produkt, das das Erbe ihrer Heimat mit den Bedürfnissen des modernen Lebens verbindet, spiegelt einen durchdachten Ansatz für zeitlosen Luxus wider.

www.oyuna.com

Kaschmir von Oyuna aus der Mongolei

 

Nachhaltige Faserallianz

Vom ersten Kamm einer Kaschmirziege bis hin zu den lokalen mongolischen Gemeinden, die das Cashmere Garn spinnen: Oyuna ist sich bewusst, dass es alles andere als einfach ist, volle Nachhaltigkeit zu erreichen. Neben einigen fortschrittlichen Stimmen der Modebranche, engagiert sich Oyuna jedoch mehr denn je für eine nachhaltige Produktion. Oyuna ist Partner der Sustainable Fibre Alliance (SFA).

Die SFA ist eine gemeinnützige internationale Organisation, die sich für globale Nachhaltigkeitsstandards für Kaschmir einsetzt, um Grasland wiederherzustellen und die komplexe Lieferkette von Kaschmir vom Hirten bis zum Einzelhändler zu verändern.

Die sozialen und ökologischen Auswirkungen der modernen Kaschmirproduktion sind enorm. Der grösste Teil von Kaschmir wird in überweideten Gebieten produziert, was zu CO2-Emissionen aus Grünlandböden und Wüstenbildung führt und den Tierschutz beeinträchtigt. Die Desertifikation verschärft auch die wirtschaftliche Not der nomadischen Hirten und treibt sie in Armut und Vertreibung. Die SFA wurde gegründet, um Akteure der Lieferkette zusammenzubringen, um diese Anliegen gemeinsam anzugehen. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, Kaschmir als wichtige zukünftige Einnahmequelle für Hirten zu sichern und es Marken und Händlern zu ermöglichen, weiterhin von seinem Luxusstatus zu profitieren.